SPD im Kreis Euskirchen verlieh den Ehrenamtspreis 2018

25 Sep
2018

Kreis Euskirchen. Zum bereits neunten Mal lud die SPD im Kreis Euskirchen am vergangenen Freitag zur Verleihung ihres Ehrenamtspreises ein. Mehr als 60 Gäste kamen zur Preisverleihung, die dieses Jahr im Industriemuseum des LVR in Euskirchen-Kuchenheim stattfand. Auch einige Preisträger der letzten Jahre waren dabei. „Für mich ist das jedes Jahr eine der schönsten Veranstaltungen“, stellte Markus Ramers, Vorsitzender der SPD im Kreis Euskirchen, zu Beginn klar. „Es ist mir persönlich eine Herzensangelegenheit, das Engagement der vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger in unserem Kreis zu würdigen, jedes Jahr aufs neu!“ Den SPD-Ehrenamtspreis 2018 erhielten das „Jugendforum 72 Rescheid“, der Förderverein des Bergbaumuseums Mechernich, der VdK Kreisverband Euskirchen und der Partnerschaftsverein Pont l‘Abbe – Schleiden.
Die Städtepartnerschaft zwischen Schleiden und dem französischen Pont l’Abbe in der Bretagne bestehe nun schon 40 Jahre lang, hob der Co-Vorsitzende der Schleidener SPD, Christoph Müller, in seiner Laudatio hervor. Mit verschiedenen Aktionen und Traditionen sorge der Verein dafür, dass die Städtepartnerschaft und die Freundschaft so dauerhaft anhalte.

Markus Ramers hob in seiner Laudatio auf den Kreisverband des VdK hervor, dass die Beratungsarbeit der Verbandsmitglieder in den Bereichen Rente, Pflege und dem Leben mit schweren Behinderungen in der heutigen Zeit noch immer von Nöten wäre. Der VdK-Kreisverband könne stolz darauf sein, ein so großes Netzwerk von 6.700 Mitgliedern zu haben.
Für den Erhalt der Bergbaukultur, die die Eifel über Jahrhunderte hinweg geprägt habe, sei der Förderverein des Bergbaumuseums Mechernich mit Leidenschaft engagiert, stellte der Laudator Dustin Gemünd als Vorsitzender der Mechernicher SPD fest. So würde die Grube Günnersdorf, die in den 1950er Jahren geschlossen wurde, noch heute eindrucksvoll in Erinnerung gehalten, lobte Gemünd die Arbeit der Ehrenamtlichen des Fördervereins.
Heinz-Bert Weimbs, Fraktionsvorsitzender der SPD in Hellenthal, hielt die Laudatio auf das Jugendforum Rescheid 72. Was mit Aktionen gegen die Langeweile unter den Jugendlichen im Dorf 1972 begann, sei heute eine etablierte Einrichtung in der Jugendarbeit vor Ort. Zusammen Spaß haben, die Freizeit genießen, aber auch wohltätige Dinge tun, wie etwa die Restaurierung des Gefallenendenkmals in Rescheid würden dazu beitragen, den sozialen Zusammenhalt der Jugendlichen zu stärken.
Musikalisch begleitet wurde der Abend von den kräftigen Stimmen der drei Herren des Vokalensembles EUSemble, die Gesangsstücke verschiedenster Couleur zum Besten gaben.

Foto: Die Preisträgerinnen und Preisträger mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Markus Ramers (6.v.l.)

SPD Kreis Euskirchen
author