Jubiläum: SPD-Ehrenamtspreis zum 10. Mal verliehen

25 Jun
2019

Kreis Euskirchen. Es war ein Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal lud die SPD im Kreis Euskirchen zur Verleihung ihres Ehrenamtspreises ein. Rund 70 Gäste wohnten der Preisverleihung in der Begegnungsstätte Martinskirche in Zülpich bei, unter ihnen einige Preisträger der letzten Jahre. „Das Ehrenamt zu würdigen und auszuzeichnen ist für mich eine Herzenssache“,  sagte Markus Ramers, Vorsitzender der SPD im Kreis Euskirchen, zu Beginn der Festveranstaltung. „Wir haben im Kreis Euskirchen so viele Bürgerinnen und Bürger, die sich tagtäglich ehrenamtlich in den verschiedensten Bereichen engagieren. Da gilt es heute einmal Danke zu sagen“, so Ramers Den Ehrenamtspreis 2019 erhielten die THW Ortsgruppe Schleiden, die Gebrüder Frank und Markus Beier vom Euskirchener Basketballverein „ErftBaskets“ und das Service Haus Euskirchen, für welches Renate Schumacher-Blobel den Preis in Empfang nahm.

Markus Ramers hob in seiner Laudatio für die THW Ortsgruppe Schleiden, die ständige Bereitschaft hervor, bei Unfällen, Unwettern und anderen Katastrophen stets helfend bereit zu stehen. Als Beispiel nannte Ramers den Einsatz des THW bei Würselen, wo im Frühjahr ein Abwasserkanal abgesackt war und das THW 38.000 Sandsäcke füllte. Doch auch zu schöneren Anlässen stünde das THW als

Helfer zur Seite. „So unterstützen Sie beispielsweise Ende Juni den ersten Eifel-Hero-Triathlon am Freilinger See durch die Errichtung eines Stegs“ so Ramers.

Die Laudatio für die Gebrüder Beier von den ErftBaskets hielt Thilo Waasem. Seit Jahrzehnten seien Frank und Markus Beier bei den DJK ErftBaskets engagiert, angefangen als Spieler und inzwischen als ehrenamtliche Manager des Vereins. „Der Verein ist wie eine Familie“ hob Waasem den Zusammenhalt, der bei den ErftBaskets seit 20 Jahren sichtlich gelebt wird, hervor.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Euskirchen, Fabian Köster-Schmücker, hielt die Laudatio für den Service-Haus-Verein, der in diesem Jahr sein 30. Jubiläum feiert. „Ihre Idee 1989 war es, eine Wohnanlage für Menschen mit und ohne Behinderungen zu errichten, die auf dem Prinzip der Nachbarschaftshilfe beruht.“ Bis zur finalen Umsetzung des Projekts 1999 sei es, so Köster-Schmücker, ein langer Weg gewesen, doch „heute ist Ihr Projekt ein Beispiel für gelingende Integration im Kreis Euskirchen“, stellte Köster-Schmücker fest.

Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte die Band „Manifold Sound“ aus Euskirchen, die die Festveranstaltung mit der Darbietung verschiedenster Popsongs bereicherte.

SPD Kreis Euskirchen
author