Veranstaltung „Selbstbestimmung stärken – Betreuung vermeiden“ mit Justizminister Thomas Kutschaty

02 Aug
2015

Am Freitag, den 07.08.2015 um 16.30 Uhr sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich in die Seniorenwohnanlage „Am alten Stadttor“, Trierer Straße 29 in Bad Münstereifel zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Selbstbestimmung stärken – Betreuung vermeiden eingeladen. Dem SPD-Bürgermeisterkandidaten für Bad Münstereifel Werner Esser ist es gelungen, Thomas Kutschaty MdL – Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen für einen Vortrag mit anschließender Diskussion zu gewinnen.

Das Betreuungsrecht ist keineswegs ein Thema, das nur Menschen fortgeschrittenen Alters betrifft. Jeder von uns kann von einem Augenblick zum anderen eine rechtliche Betreuung benötigen – unabhängig vom Alter. Niemand ist beispielsweise vor einem Unfall gefeit, der in schlimmen Fällen dazu führt, dass ein anderer Mensch sich um die eigenen rechtlichen Angelegenheiten kümmern muss.

Der Schlüssel, um die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung durch ein Betreuungsgericht zu verhindern und selbstbestimmt einen vertrauten Menschen umfassend mit der Wahrnehmung aller relevanten Entscheidungen zu betrauen, ist eine Vorsorgevollmacht. Minister Kutschaty wird Ihnen das Betreuungsrecht, Nutzen und Bedeutung von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung erläutern und mit Ihnen Ihre Fragen diskutieren.

Werner Esser freut sich auf diese spannende Veranstaltung und auf alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus. Der Eintritt ist frei.

SPD im Kreis Euskirchen
author