Uwe Schmitz: 1,24 Millionen Euro für die Kleinsten im Kreis Euskirchen

09 Nov
2012

1,24 Mio. Euro für den U3-Ausbau im Kreis Euskirchen (Bild: ddp) Der Betrag von insgesamt 182 Mio. Euro landesweit ist zwischen der SPD-geführten Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden als Ausgleichszahlung für nicht berücksichtigte Ausgaben beim Betrieb der Kita-Plätze für unter Dreijährige vereinbart worden. Durch ein frühzeitiges Votum des Fachausschusses für Familie, Kinder und Jugend konnte das ursprünglich für Ende November vorgesehene Gesetz vorgezogen werden. Dank eines gleichzeitig eingebrachten Änderungsantrags der Regierungsfraktionen, wird beim ersten Zahlungstermin in 2012 auch gleich die Summe für das Kindergartenjahr 2012/2013 berücksichtigt. Die Auszahlung erfolgt unmittelbar nach Inkrafttreten des Gesetzes.„Die SPD-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat, ebenso wie die SPD-Kreistagsfraktion Euskirchen, immer gesagt, der U3-Ausbau kann nur im Zusammenspiel von Land und Kommunen gelingen“, so Uwe Schmitz abschließend. „Entsprechend sind wir der Landesregierung dankbar für die Unterstützung der Kommunen und Träger bei der Aufholjagd zur Erfüllung des Rechtsanspruchs für Kinder unter drei Jahren.“

SPD im Kreis Euskirchen
author