Schluss mit maroden Schulgebäuden:

07 Jul
2016

Land NRW stellt Gelder für Modernisierungen bereit

In den kommenden vier Jahren wird das Land Nordrhein-Westfalen den Kommunen jährlich 500 Millionen Euro zur Sanierung von Schulgebäuden zur Verfügung stellen. Die Gelder werden von der NRW-Bank im Rahmen des Programms „Gute Schule 2020“ zinsfrei zur Verfügung gestellt. Die Tilgungszahlungen wird das Land übernehmen. Mit dem Geld können die Kommunen ihre Schulen renovieren, beispielsweise neue Fenster oder Sanitäranlagen einbauen oder auch die Klassenzimmer mit WLAN ausstatten.

„Das Milliarden-Investitionsprogramm von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist eine gute Nachricht für die Städte und Gemeinden im Kreis Euskirchen! In den kommenden vier Jahren werden insgesamt zwei Milliarden Euro bereitgestellt, um Schulen zu sanieren und optimal auszustatten“, freut sich der SPD-Kreisvorsitzende Markus Ramers. „Aus meiner täglichen Berufserfahrung als Lehrer weiß ich, wie wichtig eine moderne Ausstattung und intakte Gebäude für die Schulen sind. Auf das Förderprogramm sollten sich die Städte und Gemeinden als Schulträger mit Projekten und Konzepten vorbereiten, wenn es nach den Sommerferien losgeht.“

SPD Kreis Euskirchen
author