Pressespiegel – Sonne, Kraft und viele Menschen

30 Apr
2012

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft nahm sich immer wieder Zeit für Gespräche mit den Besuchern des Stadtfestes in Euskirchen. (Foto: Roberz) Zweitägiges Stadtfest in der Euskirchener Innenstadt mit Besuch der Ministerpräsidentin Von CLAUDIA ROBERZEUSKIRCHEN. Wer auch immer für das Wetter zu den Festen verantwortlich sein mag, der meinte es am Wochenende gut mit dem Stadtmarketingverein "zeus" und den Ausstellern in der Euskirchener Innenstadt. Pünktlich zur Eröffnung des Stadtfestes durch die noch amtierende "zeus"-Vorsitzende Sabine Preiser-Marian und ihre Kollegin Cornelia Commer war es vorbei mit dem schlechten Wetter. Ungetrübt schien die Sonne vom Himmel, ungetrübt solle auch das zweitägige Stadtfest tausende Besucher erfreuen, so Preiser-Marian. Schon am Samstag war es richtig voll in der Stadt. Auf dem Alten Markt genossen die Besucher das abwechslungsreiche Musikprogramm auf der Bühne. Auch für die Kleinen wurde jede Menge Unterhaltung geboten.Die Luftballonverkäufer hatten diesmal richtig viel Konkurrenz. Gratis-Luftballons gab es in der Neustraße "satt und genug", nicht zuletzt wegen der heißen Wahlkampfphase.Einen ganz besonderen Gast konnte die SPD am Samstag begrüßen. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft war aus Düsseldorf angereist und musste schon auf dem Weg von der Parteizentrale in der Hochstraße bis zum SPD-Stand in der Neustraße vielen Besuchern die Hände schütteln. Immer wieder blieb sie stehen und unterhielt sich angeregt mit den Bürgern.Irmgard Eule-Junkersdorf aus Zülpich, Nachtschwester auf der Psychiatrischen Station des Marien-Hospitals, nutzte die Gelegenheit, Hannelore Kraft ein Schreiben zu überreichen, in dem sie sich, wie viele ihrer Kollegen und Ärzte, über die Reformierung des Psychisch-Kranken-Gesetzes beschwerte, das eine Videoüberwachung fixierter Patienten seit Dezember 2011 verbietet.

SPD im Kreis Euskirchen
author