„Elektrifizierung Voreifelbahn“ volkswirtschaftlich rentabel?

14 Sep
2017
Hans und Wolfgang

Kreis Euskirchen – Erfreulicherweise kommt eine vom NVR (Nahverkehr Rheinland) in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie genau zu dieser Erkenntnis.

Die seit Jahren von der SPD-Kreistagfraktion geforderte und vorangetriebene Elektrifizierung der Voreifelbahn bringt der Studie zufolge nur Vorteile für alle Beteiligten.
Pendler profitieren von kürzeren Fahrzeiten und die Voreifelstrecke wird durch die Elektrifizierung zukunftsfähig.

Hans Schmitz, Vorsitzender des Ausschusses für Planung, Umwelt und Verkehr im Kreistag Euskirchen erklärt hierzu: „Die Voreifelbahn teilt sich in zwei Abschnitte auf:

• Bonn Hbf – Euskirchen als S23 im 30–min-Takt
• Euskirchen – Bad Münstereifel als RB23 im 60–min-Takt“

„Pendler zwischen Bonn und Euskirchen würden durch die Elektrifizierung von einem
Fahrzeitgewinn von ca. 5 Minuten profitieren. Sogar ein 15/30-Min-Takt wäre nach der
Elektrifizierung fahrbar.
Dies würde ausserdem kürzere Anschlüsse in Euskirchen von und zur Eifelstrecke
bedeuten.“, so Schmitz.

Wolfgang Heller, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion Euskirchen,
erklärt dazu: „Die Fahrzeit Bonn – Bad Münstereifel bliebe zwar bei einer Elektrifizierung
identisch, jedoch könnten bei einer Spurplanoptimierung in Euskirchen (parallele Ein-/
Ausfahrten) verkürzte Fahrzeiten auch im Abschnitt nach Bad Münstereifel erreicht
werden.“

Die Elektrifizierung mit eventueller Verlängerung der S23 bis Bonn-Mehlem wird in der
Studie als sehr gutes und zukunftsfähiges Projekt beschrieben.
„ Wir sind sehr erfreut, dass unser seit Jahren verfolgtes Ziel, nun auch von Fachleuten
positiv bewertet wurde. Hoffen wir, dass die Elektrifizierung nun in den nächsten Jahren
endlich umgesetzt wird.“ so Heller abschließend.

Nun muss der NVR auch für die Elektrifizierung der Eifelstrecke eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben, damit diese Strecke baldmöglichst auch elektrifiziert werden kann. Die Eifelstrecke hat für den Kreis Euskirchen eine weit höhere Bedeutung als die Voreifelbahn. Das zeigen auch die vorliegenden Zahlen hinsichtlich der Anzahl der Nutzer.

SPD Kreistagsfraktion Euskirchen
author